Artikel

Zwei, drei, vier …

mehrere Reifen

Was ich am Hooping besonders liebe: Die unendliche Abwechslung. Das liegt unter anderem daran, dass ich nicht nur mit einem Reifen übe, sondern mit verschiedenen. Die Durchmesser alleine machen einen Unterschied – meine kleinsten Minis haben gerade mal 40 cm und derzeit nutze ich verschiedene Abstufungen bis 80 cm.

Während die größeren Reifen bequem sind fürs Onbody-Hooping (der Reifen kreist um den Körper, wie man es vom klassischen Hula Hoop kennt), sind viele Off-Body-Moves nur richtig gut mit einem kleineren Reifen möglich. Um die 70 cm finde ich für beides bequem, aber 70 cm ist äußerst ungewohnt, wenn man am Körper kreisen, den Hoop flüssig und flott vom Körper runter + wieder drauf“heben“ will. Je kleiner der Reifen, desto schneller die Umdrehungen und desto kleiner das Loch, wo man durchkommt. 🙂

Ich wechsle aber auch sonst ständig – und übe mit mehreren Reifen gleichzeitig. Auch hier gibt’s die Variante „Multihooping on body“, das Zirkusstyle-Hooping. Das übe ich nur gelegentlich mal zwischendurch, kürzlich zum Beispiel mit meinen schwereren Dancehoops:

Je schwerer und größer die Reifen sind, desto einfacher ist es am Anfang. Ansonsten mag ich total das Twin Hooping.

Kürzlich habe ich mir drei 60-cm-Reifen gekauft, damit ich mit Hoopjonglieren starten kann. Gar nicht so leicht!

Mittlerweile hatte ich vier weitere Übungseinheiten und zu 90 % sind meine Würfe bereits viel exakter und landen tatsächlich in meiner Hand. Vor allem kann mein Hirn beurteilen, ob der Wurf gut ist: In der Luft merke ich schon, ob er in meiner Hand landen wird oder nicht. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell die Hand-Auge-Koordination besser wird [ich bin wahrlich kein Fang-Talent]!

Hoopjuggling finde ich wunderschön:

Manchmal bin ich überwältigt, was es noch alles zu lernen gibt. Und natürlich komme ich durch die Springerei, mal dieses, mal jenes zu üben, nicht so schnell voran, als wenn ich nur bei einer „Disziplin“ bleiben würde. Dafür bleibe ich gerade durch die Abwechslung bereits seit zwei Jahren dran und übe fast täglich voller Freude.

Mein erster Versuch mit vieren ist richtig gut geglückt – weil ich die Handgriffe schon seit längerer Zeit mit nur zwei Reifen übe. Immer natürlich auf beiden Seiten. Vier gleichzeitig sind wieder eine ganz neue Herausforderung. Yeah!

 

Veröffentlicht von

Ich habe mein ganzes Leben lang etwas gesucht, das ich so gerne mache, dass ich mich nicht dazu aufrappeln muss. Jetzt hab ichs gefunden.